Hämorrhoiden

Hier finden sie täglich aktuelle News zu Hämorrhoiden

Ihr Partner für Medizin News

Loading...
 

Medizinsuchmaschine

Gesundheit News

Kolloidales Silber

Definition : Als Hämorrhoiden bezeichnet man (ältere Bezeichnungen : Hemoride, goldene Adern, blinde Adern) die arteriovenöse Gefäßpolster (lat. : Plexus hämorrhoidalis internus) die sich an der Endschleimhaut des Darms befinden.

Entstehung : Die Entstehung von hämorrhoidalen-Leiden ist bis heute noch nicht sicher geklärt. Unhygiene, zu langes sitzen auf zu kalten Boden, Ballaststoffarme Kost, ein aufrechter Gang, eine genetische Veranlagung z.B. eine Bindegewebsschwäche, langes sitzen, sowie zulange Toilettensitzungen und starkes Pressen führen zu Hämorrhoiden.

Behandlung Nr.1 : Diese Behandlung sollte in jedem Fall immer über einen Facharzt diagnostiziert werden, denn die  Gefahr einer Thrombose Verwechslung ist hierbei gegeben. Im frühen Stadium von Hämorrhoiden kann eine deutliche Besserung eintreten, wenn man auf ballaststoffreiche Nahrung, Hygiene, und körpergerechtes Stuhlverhalten achtet. Dazu können Schmerzen auch durch lauwarme Sitzbäder, und milde Stuhlaufweicher gelindert werden.

Behandlung Nr.2 : Medikamente die bei Hämorrhoidenleiden helfen sind meisten kombinationen aus mehreren Wirkstoffen wie basisches Bismutgallat, Bufexamac, Titandioxid und Lidocain (z. B. in Faktu akut, Rectosellan, Mastu, Proctis, Haemo Ratiopharm enthalten) und wird in Form von Salben oder Zäpfchen angewendet. Das Lidocain wird auch als reine Substanz angewendet, sowie andere Lokalanastätika z.B. Cinchocain, Qinisocain, oder Benzocain. Auch die Bestandteile des Bakteriums Escherichia coli der bisher meist untersuchten Bakterie, soll die Symptome von Hämorrhoidenleiden lindern. In schlimmen Fällen (Grad 3-4) ist eine stationäre Operation nicht mehr zu umgehen.

[Medizin7] [Aids] [Alkoholiker] [Allergie] [Alzheimer] [Anämie] [Angina] [Arthritis] [Asthma] [Blutdruck] [Borreliose] [Bronchitis] [Darmentzündung] [Diabetes] [Durchfall] [Ebola] [Epilepsie] [Ekzeme] [Erkältung] [Gastritis] [Grippe] [Haarausfall] [Hämorrhoiden] [Hepatitis] [Herpes] [Herzerkrankung] [Kopfschmerzen] [Krampfadern] [Krankenhauskeim] [Krebs] [Leukämie] [Migräne] [Myome] [Neuralgie] [Neurodermitis] [Nierenleiden] [Ödeme] [Osteoporose] [Parkinson] [Raucher] [Schlaganfall] [Tinnitus] [Zahnschmerzen] [weitere News] [Datenbanken] [Apotheken] [Kontakt]